Zum Inhalt springen

Unsere Arbeitsweise

ROM Technik Zentrale Stuttgart
Die ROM Technik Niederlassung in Stuttgart

Die ROM Technik bietet ihren Kunden das gesamte Spektrum der Gebäudetechnik an –
aus einer Hand und deutschlandweit vor Ort.

Unsere rund 2.300 hochqualifizierten Mitarbeiter verfügen über exzellente Ausbildungen und langjährige Erfahrungen in der Planung, Realisierung und dem Betrieb von Gebäudetechnik. Mit unserem umfassenden Know-how können wir unsere Kunden über alle Gewerke der Technischen Gebäudeausrüstung bei ihren Projekten begleiten, ob in Teilaufträgen oder der gesamten TGA-Ausrüstung. Mit unserem Leistungsspektrum und unserer Leistungskraft sind wir nicht nur Planer und Errichter sondern auch Betreiber – von uns kann der Kunde alle Leistungen aus einer Hand bekommen und stets einen nachweisbaren Mehrwert erwarten.

Wir leben Mittelstand.

Dieser steht in unserer Gesellschaft für persönliche Verantwortung, nachhaltiges Wachstum, operative Exzellenz und schnelle Entscheidungen.

Dafür stehen wir:

  • Hohe Wertschöpfungstiefe
  • Operative Top-­Leistungen
  • Klare Kundenorientierung
  • Mitarbeiterzufriedenheit 

Wir verstehen uns als Partner, damit wir Sie besser verstehen.

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Konzepte, die Ihr Gebäude oder Ihre Anlage effizient machen. So können Sie bis zu 50 % der Kosten einsparen. Wir nehmen Ihr Gebäude unter die Lupe, prüfen auf Herz und Nieren und simulieren Abläufe in unserem eigenen Labor.

Wir begleiten Sie von der ersten Idee bis zur Inbetriebnahme – und darüber hinaus. 

Wir entwickeln für Sie die passende Lösung.

Der Bereich „Forschung & Entwicklung“ der ROM Technik zählt zu den führenden unternehmenseigenen Einrichtungen für Gebäudetechnik in Europa. Ein hoch spezialisiertes Team aus Wissenschaftlern, Ingenieuren und Technikern erarbeitet hier auf einem soliden Fundament von Theorie und jahrzehntelanger Erfahrung Lösungen für praxis- und projektbezogene Herausforderungen.

Arbeitsmethoden auf der Höhe der Zeit: BIM, Lean & Co. bei ROM Technik

BIM - Mit virtuellem Bauen zum effizienten Gebäude

Bei vielen Projekten ist Building Information Modeling (BIM) heute bereits Pflicht. BIM ist eine Methode zur Optimierung der Planung, der Ausführung und des Betriebs von Bauwerken mit dem Ziel, Kosten- und Terminsicherheit durch mehr Transparenz zu erzielen. Die ROM Technik nutzt die Grundlagen bereits seit über 15 Jahren.

Die Grundlage von BIM ist ein 3D-Gebäude-Informations-Modell, dass je nach angestrebtem BIM Nutzungsniveau um die folgenden Angaben erweitert wird: Baubarkeit, Wartbarkeit, Ausschreibung, Bestellung, Vorfabrikation, Logistikplanung, Bauablaufmanagement, Lieferkettentracking, Mangelmanagement, Kostenüberwachung/-freigabe, Qualitätsmanagement, Leistungsüberprüfung, FM Datenübergabe usw.

Durch die Nutzung von BIM ergeben sich relevante Vorteile:

1. Koordination
Die Planungsqualität wird durch stetige Modellanalysen wesentlich gesteigert und somit werden Verzögerungen auf der Baustelle vermieden.

2. Materialdisposition und Logistik
Auf den Bauablauf abgestimmte Materialbestellungen werden direkt aus dem Modell erzeugt. Es erfolgen montagegerechte Anlieferungen direkt zur Baustelle, ohne dass große Lagerflächen erforderlich sind. Das gwährleistet eine bessere Übersicht über den Status und Ablauf des Baus anhand des Modells sowie den einfließenden Informationen der Disposition.

3. Rohrleitungsbau Vorfertigung
Vorfertigungszeichnungen werden direkt aus dem Modell erzeugt inklusive der Berechnung von Einbringabmessungen, Schweißnähten, Gewichten, Zeiten und Kosten. Durch die Vorfertigung in der Werkstatt können kürzere Durchlaufzeiten und eine höhere Qualität sichergestellt werden.

4. Kontrolle und Qualität
Durch die modellbasierte Abrechnung und Verfolgung des Status verbessert sich die Übersicht und Qualität des Bauablaufes. Grafische Zusatzinformationen (z.B. 3D PDF) erleichtern dem Bauherren die Kontrolle der Aufmaße und Rechnungen.

5. Mehrwert nach dem Bauen
Durch die Übergabe der Modelle erhalten Sie wichtige Informationen für den Betrieb. Als Servicepartner nutzen wir diese auch als Grundlage für schnelle und effiziente Wartungen und Reparaturen. Auch bei späteren Umbaumaßnahmen oder Sanierungen bieten diese Daten Ihnen großen Mehrwert.

Graphik_BIM_neu_zugeschn.gif

Lean Construction - Der "tägliche Einkaufszettel" für den Projektablauf

Lean Construction ist ein integraler Ansatz für die Planung, Gestaltung und Ausführung von Bauprojekten. Mit der Hilfe von Lean Construction Management möchten wir das Beste für unsere Kunden herausholen. Dabei setzen wir spezifische Techniken und Werkzeuge wie z.B. nach dem Last Planner® Prinzip ein.

Unser ROM P4 Standard (Projekte & Prozesse Produktiver Planen):

  • Mit Hilfe der Meilenstein- und Phasenplanung von der Grobplanung hin zur Feinplanung wird jeder Arbeitstag der Projektabfolge im Wochenrhythmus 5 Wochen im Voraus mit allen direkt beteiligten Kollegen nach Einzelgewerken und Baubereichen getrennt geplant.
  • Es wird jede vergangene Woche analysiert und der 5 Wochenplan daraufhin komplettiert.
  • Die stetige Prozessoptimierung konzentriert sich auf die Verbesserung der Gesamtleistung des Projektes, anstatt nur auf die Optimierung einzelner Teilbereiche.
  • Die Prozesse werden vorausschauend gesteuert, um Varianzen in der Leistung der einzelnen Prozessschritte zu verringern und um somit einen stetigen Produktionsfluss sicherzustellen.
Bild1.gif

Mit der ROM P4 Herangehensweise stellen wir eine flexible, gewerkeübergreifende und auf die jeweils aktuellen Bedürfnisse der Bauabwicklung angepasste Montagekoordination mit den unmittelbar am Herstellungsprozess beteiligten Personen sicher. So möchten wir unseren Kunden ein enges Termincontrolling bieten, das Abweichungen zeitnah erkennt und proaktive Gegensteuerungsmaßnahmen mit den jeweiligen Akteuren ermöglicht.

Partnering - Eine Kooperation, die sich für alle Beteiligten rechnet

„Partnering ist ein Managementansatz, der angewendet wird, um durch eine Maximierung der Effektivität der jeweiligen Ressourcen spezifische Geschäftsziele zu erreichen. Der Ansatz basiert auf gemeinsamen Zielen, einer gemeinsamen Methode zur Problemlösung und einem aktiven Streben nach kontinuierlicher Verbesserung.“
(Quelle: European Construction Institute (ECI) 1997)

Um Ihr Bauprojekt sicher zum Erfolg zu führen, bedarf es einer guten Kooperation aller Beteiligten. Deshalb stellt die ROM Technik die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeitet in den Mittelpunkt – auf allen Ebenen und in allen Projektphasen.

Die Vorteile des Partnering-Verfahrens liegen in der konsistenten Planung und klar strukturierten Abstimmung aller Maßnahmen. Partnering steht für konzentriertes Zusammenwirken in allen Blangen: Von der Zieldefinition über die Bauphase bis zur Inbetriebnahme.

Ihre Vorteile

  • Reduzierung der Bau- und Betriebskosten
  • Reduzierung der Projektdauer bis Inbetriebnahme
  • Steigerung der Qualität

Mit Partnering gewährleistet die ROM Technik Kosten-, Termin- und Qualitätssicherheit in jeder Phase des Projektes.

Die sechs Partnering-Elemente

Konfliktlösungsmodel:
Konflikte werden am Ort der größten Sachkompetenz gelöst, mit dem Ziel möglichst schnell und unbürokratisch zu tragfähigen Ergebnissen zu kommen.

Gemeinsames Projektcontrolling:
Hierbei werden die jeweils bei Ihnen, als Auftraggeber, und bei uns, als Auftragnehmer, vorhandenen Kontroll- und Steuerungsinstrumente in Bezug auf die Kosten-, Termin- und Qualitätsziele zusammengeführt.

Risikominimierung:
Durch die gemeinsame Bau-Soll-Auslegung ist die Kostensicherheit des Bauherrn bei Partnerschaftsmodellen größer als beim konventionellen Generalunternehmereinsatz. Die Wirtschaftlichkeit Ihres Projektes wird gesichert und die Finanzierungsrisiken gesenkt.  

G-_Zech_Management_DE-BRE01_Kommunikation_Internet_Internet-Benchmarking_2016_ROM-Technik_Partnering_PARTNERING-Label.gif

Frühzeitige Einbindung:
Durch die sofortige Einbindung der gesamten Ausführungskompetenz erreichen wir frühzeitig Sicherheit in Bezug auf Kosten und Termine sowie die Optimierung der Bau-, Prozess- und Betriebskosten.

Eindeutiges Bau-Soll:
Durch eine eindeutige und vollständige Leistungsbeschreibung, die mit allen Projektbeteiligten entwickelt und festgeschrieben wird, werden unterschiedliche Interpretationen vermieden.

Kostentransparenz:
Die transparente Zusammensetzung der Kalkulation und die gemeinsame Vergabe der Leistungen an Nachunternehmer sowie die Möglichkeit der Einblicknahme in alle relevanten Proejketunterlagen gehören zu den charakteristischen Merkmalen von Partnering.

Unternehmensstruktur

Die ROM Technik ist in vier Hauptniederlassungen (HNL) gegliedert, zu denen weitere Niederlassungen und Standorte sowie unsere KompetenzCenter gehören.

Die KompetenzCenter (KC) bündeln exzellentes Know-how der Gebäudetechnik. Unsere umfassende Präsenz gewährleistet langfristig und verlässlich kompetente Leistungen im gesamten deutschsprachigen Raum.